Wolfgang Prägler & Gudrun Mirbach-Prägler
Bilder der Woche
Bitte ein Bild anklicken für vergrößerte Darstellung. Die fortlaufende Bildpräsentation startet danach. Die Weiterschaltung der Bilder ist aber auch von Hand möglich.
Die Kraniche sind wieder da! Die große Migration hat begonnen
        Im    Herbst    fliegen    die    Kraniche    von    ihren    Brutplätzen    in    Nordeuropa    und    dem    nördlichen    Russland    zu    ihren Winterquartieren   in   Südfrankreich   und   Spanien.   Auf   dieser   Migration   machen   sie   bei   uns   Pause,   um   sich   Kraft   für   den langen   Flug   anzufressen.   Ja   nach   Wetterbedingungen   bleiben   sie   eine   Zeit   hier,   bis   sie   dann   weiter   fliegen.   Normalerweise fliegen die Familien zusammen: Die beiden Elternvögel mit einem oder zwei Jungvögeln.          Bei   ihrem   Futter   sind   Kraniche   nicht   wählerisch.   Sie   fressen   von   Kleinsäugern   über   Würmer,   Schnecken,   Insekten   bis   zu Getreidekörnern    alles,    was    vor    den    Schnabel    kommt.   Aber    sie    suchen    geeignete    Schlafplätze:    Ein    größeres    flaches Gewässer, in dem sie stehend die Nacht verbringen können. So sind sie sicher vor Fressfeinden.       Sie   verbringen   den   ganzen   Tag   auf   den   Futterplätzen.   Zum   Sonnenuntergang   fliegen   sie   dann   zu   ihren   Schlafstellen   in einem   Flachwasser.   Manche   kommen   auch   erst   in   völliger   Dunkelheit   an.   Hier   stehen   die   Kranichbeobachter   und   freuen   sich an   dem   lauten   „Trompeten“,   wie   der   Ruf   der   Kraniche   genannt   wird.   In   den   Moorgegenden   unserer   Gegend   versammeln sich bis zu 40.000 Kraniche.  
Die Aktualisierung der   „Bilder der Woche" und die Fortschreibung der Vortragstermine geschieht je nach meinen zeitlichen Möglichkeiten mehrmals im Monat. Wenn Sie darüber per E-Mail benachrichtigt werden möchten, geben Sie mir bitte Bescheid. Bitte beachten Sie: Die Fotos „Bilder der Woche“ benötigen abhängig von Ihrer  Internetgeschwindigkeit eventuell längere Ladezeiten. Bei Interesse an Bildern oder für allgemeine Anmerkungen senden Sie mir bitte eine E-Mail. Sie wünschen einen  Bildervortrag für Ihren Verein, Ihre Firma oder als Unterhaltung auf Ihrer privaten Feier? Schauen Sie bitte bei „Themen“ nach. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.
Kraniche fliegen auf Felder ein Kleine und größere Gruppen landen Auf abgeernteten Maisfeldern suchen sie Restkörner Auf diesen Feldern suchen sie nach Mäusen, Würmern und Schnecken Sie brauchen Kraft für den Weiterflug nach Süden Kraniche sind nicht wählerisch: Sie fressen alles Eine Kranich-Familie: In der Mitte die Altvögel, links und rechts die Jungvögel Rechts ein Altvogel - links ein Jungvogel Hier stehen 2 Altvögel Auf diesen abgeernteten Maisfeldern ist immer etwas zu finden Typisch für Altvögel ist der rote Schädelfleck Bei Sonnenuntergang fliegen Kraniche auf Zum Sonnenuntergang fliegen sie zu den Schlafplätzen Kraniche suchen flache Gewässer zum Schlafen. Dort sind sie sicher vor Fressfeinden Auch in der Dunkelheit kommen immer noch Kraniche zu den Schlafplätzen Und immer noch fliegen sie die Schlafplätze an