Wolfgang Prägler & Gudrun Mirbach-Prägler
Bilder der Woche
Bitte ein Bild anklicken für vergrößerte Darstellung. Die fortlaufende Bildpräsentation startet danach. Die Weiterschaltung der Bilder ist aber auch von Hand möglich.
Die Migration der Kraniche
      Jedes   Jahr   von   Oktober   bis   Anfang   November   ziehen   riesige   Kranichschwärme   über   Mecklenburg   Vorpommern   auf   dem Weg   von   ihren   Brutgebieten   in   Schweden,   Finnland,   Russland   zu   den   Überwinterungsgebieten   in   Südwesteueropa   über Mecklenburg   Vorpommern   hinweg.   Sie   gehen   tagsüber   auf   Feldern   nieder,   um   sich   Kraft   anzufressen   für   den   langen Weiterflug.   Dabei   machen   sie   machmal   auch   einige   Tage   Pause   und   warten   auf   günstige   Wetterbedingungen.   Sie   fliegen nicht gerne bei Starkregen und bei Gegenwind. Zählungen erreichen bis zu 60.000 Kraniche, die dann zu sehen sind.
Die Aktualisierung der   „Bilder der Woche" und die Fortschreibung der Vortragstermine geschieht je nach meinen zeitlichen Möglichkeiten ein- bis zweimal im Monat. Wenn Sie darüber per Email benachrichtigt werden möchten, geben Sie mir bitte Bescheid. Bitte beachten Sie: Die Fotos „Bilder der Woche“ benötigen abhängig von Ihrer  Internetgeschwindigkeit eventuell längere Ladezeiten. Bei Interesse an Bildern oder für allgemeine Anmerkungen senden Sie mir bitte eine Email. Sie wünschen einen  Bildervortrag für Ihren Verein, Ihre Firma oder als Unterhaltung auf Ihrer privaten Feier? Schauen Sie bitte bei „Themen“ und auch unter „Terminen“ nach. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.
Im Oktober ziehen große Kranichschwärme über die Müritzgegend Erst sind es nur wenige Beim Fressen geht es manchmal sehr lautstark zu Sehr beliebt sind abgeerntete Maisfelder Kraniche sind nicht wählerisch: Körner, Würmer, Kleingetier. Sie fressen alles Typisch bei erwachsenen Kranichen ist der rote Schädelfleck Rotbraun ist die Farbe der jungen Kraniche Eine Kranichfamilie aus Mutter, Vater und einem Jungvogel fliegt gemeinsam Die Kraniche ziehen nach Südwesten zu ihren Winterquartieren Dann stehen sie in großer Zahl auf den Feldern Wir sind im Oktober im östlichen Müritz Nationalpark Die Wintermonate verbringen sie dann in Südwesteuropa Ein Sonnenuntergang am östlichen Müritzufer Auf Wiesen und Feldern lassen sich die Kraniche zum Fressen nieder Mit ihrem lauten Trompeten hört man Kraniche schon von weit her