Wolfgang Prägler & Gudrun Mirbach-Prägler
Bilder der Woche
Bitte ein Bild anklicken für vergrößerte Darstellung. Die fortlaufende Bildpräsentation startet danach. Die Weiterschaltung der Bilder ist aber auch von Hand möglich.
Ein Jahr in der Bückeburger Niederung im Schnelldurchlauf
      Die   Bückeburger   Niederung   ist   ein   Feuchtgebiet   etwas   nördlich   der   Stadt   gelegen.   Hier   können   interessierte   Naturliebhaber     das ganze Jahr über spannende Beobachtungen machen. Die folgende Bilderserie zeigt nur einige Beispiele.
Die Aktualisierung der   „Bilder der Woche" und die Fortschreibung der Vortragstermine geschieht je nach meinen zeitlichen Möglichkeiten mehrmals im Monat. Wenn Sie darüber per E-Mail benachrichtigt werden möchten, geben Sie mir bitte Bescheid. Bitte beachten Sie: Die Fotos „Bilder der Woche“ benötigen abhängig von Ihrer  Internetgeschwindigkeit eventuell längere Ladezeiten. Bei Interesse an Bildern oder für allgemeine Anmerkungen senden Sie mir bitte eine E-Mail. Sie wünschen einen  Bildervortrag für Ihren Verein, Ihre Firma oder als Unterhaltung auf Ihrer privaten Feier? Schauen Sie bitte bei „Themen“ nach. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.
Winter in der Bückeburger Niederung. Winterlandschaft in der Bückeburger Niederung. Im Frühjahr kommen Zugvögel aus dem Süden zurück. Hier ein Schwarm Graugänse. Graugänse fliegen ein. Graugänse landen in der Bückeburger Niederung. Graugänse auf unseren feuchten Wiesen. Ein weiblicher Rotmilan fliegt das Nest an. 2018 gab es leider nur ein Rotmilan-Küken. Der Rotmilan kreist und schaut nach Beute aus. Der Roltmilan stürzt sich auf eine Maus. Die Maus wird jetzt zum Horst getragen. Die Wacholderdrossel zerrt einen Wurm aus dem Boden. Eine Wacholderdrossel füttert die Küken mit fetten Würmern. Eine Ricke steht mit ihren Kitzen auf der Sommerwiese. Der Weißstorch hat eine fette Maus im Schnabel. Ein Storchenjunges macht Flugübungen auf dem Nest. Aus diesen Hüpfern wird dann der erste Flug der Storchenküken. Ein Fasanenhahn schreitet über einen Acker. Ein Fasananhahn steht im dichten Gras. Im Spätsommer blühen Sonnenblumen auf den Ackerrandstreifen. Störche machen bei uns Pause auf ihrem Flug nach Süden. Die Störche fressen sich Kraft an für den Weiterflug nach Süden. Mit dunklen Wolken kündigt sich der Herbst an. Dunkle Wolken, Sonne und leuchtende Farben: Das ist der Herbst. Stare sammeln sich für den Flug nach Süden. Stromleitungen sind begehrte Rastplätze. Nicht alle Stare lieben sich. Es gibt lautstarke Kämpfe auf den Drähten. Der Vogelfutterplatz in unserem Garten: Links eine Kohlmeise, rechts eine Schwarzdrossel. Die Schwarzdrossel kann hier nicht sitzen. Sie ist zu groß. Die Schwarzdrossel krallt sich fest und pickt schnell einige Körner heraus, bevor sie den Halt verliert. Und wieder ist Winter. Schnee bedeckt die Landschaft. Alle Pflanzen sind in einem Eispanzer erstarrt.